MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Teppiche aus Marokko

Beni Ourain

Sprich „Beniquarein“ – bezeichnet gewebte oder geknüpfte Teppiche von Berberfrauen aus dem nördlichen Atlasgebirge. Dabei wird ausschließlich ungefärbte Schafswolle verwendet. Die Teppiche erhalten nur auf einer Seite Fransen.

 

Berberteppich

Klassische Berberteppiche stammen meistens aus Marokko. Diese Teppiche sind immer handgeknüpft, wobei Kett- und Schussfaden aus Baumwolle bestehen, während der Flor aus 100 Prozent Schurwolle geknüpft wird. Es werden verschiedene Knüpftechniken verwendet. Hierbei wird zwischen zwei, vier oder sechs Fäden entschieden. Berberteppiche sind meist sehr dick, ihre Florhöhe kann zwischen 14 und 30 mm variieren. Ist der Teppich fertig geknüpft, ist eine Nachbehandlung wie etwa das Spannen des Teppichs oder das Scheren notwendig.

Zuletzt angesehen