MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Tipps für den Kauf von Hundeteppichen

Die besten Tipps für den Kauf von Hundeteppichen

Hunde sind ein wichtiger Bestandteil des Familienlebens. Da ist es nur selbstverständlich, dass Hunde es bei uns Zuhause so richtig gemütlich haben sollen. Doch nicht alle Teppiche eignen sich gleichermaßen für Bello und Co. Worauf du beim Kauf eines Hundeteppichs achten solltest, erfährst du im heutigen Blogbeitrag.

_________________________________________________

Funktionen eines Hundeteppichs
Welche Materialien eignen sich
Baumwolle
Fleece
Polyester
Darauf solltest du achten

_________________________________________________

 

Welche Funktionen erfüllt ein Hundeteppich?

Hundeteppiche haben viele Aufgaben. Sie sorgen im Haus, auf Balkon und Terrasse, und auch in der Wohnung für einen gemütlichen Platz, an den sich Hunde zurückziehen können. Sie sind Schlafplatz, Aufenthaltsort, aber auch ganz bewusst ein eigener, persönlicher Raum. Hundeteppiche sollen zum einen gemütlich sein, aber auch gewisse Funktionalitäten haben: Feuchtigkeit absorbieren, Schmutz abweisen und waschbar sein. Sie müssen luftdurchlässig sein, damit sich schlechte Gerüche nicht ansammeln können und pflegeleicht daherkommen. Für mehr Stabilität auf der Fläche verfügen Hundeteppiche an der Unterseite meist über eine Anti-Rutsch-Beschichtung, wenn diese nicht vorhanden ist, kann sie durch eine Anti-Rutsch-Unterlage hinzugefügt werden. Dadurch können sie auch auf glatten Böden problemlos zum Einsatz kommen, Geräusche dämmen und Kratzer verhindern.

Hundeteppich1

SHOP: Teppichunterlage (Anti-Rutsch) ab 9,95€

 

Welche Materialien eignen sich für einen Hundeteppich?

Teppiche, die von Tieren genutzt werden, müssen einiges aushalten. Spielen, Kralleneinsatz, Fellverlust und vieles mehr setzen den verwendeten Materialien zu. Für Hundeteppiche eignen sich Sisalteppiche und andere Flachgewebe-Teppiche, da sie widerstandsfähig und leicht zu reinigen sind. Aber auch Teppiche aus synthetischen Fasern lassen sich gut für Hunde verwenden. Für einen besonderen Rückzugsort sorgen flauschige Hochflor-Teppiche.

Hundeteppich2

SHOP: Sisalteppich »Tansania«

 

Hundeteppiche aus Baumwolle

Baumwolle kommt überall dort zum Einsatz, wo weiche und strapazierfähige Stoffe gesucht werden. Baumwollfasern haben viele Vorteile. Neben ihrer Reißfestigkeit ist Baumwolle dehnbar, langlebig, hautfreundlich, saugstark, hitzebeständig und robust gegenüber mechanischer Beanspruchung. Baumwolle lässt sich auch bei hohen Temperaturen problemlos waschen. Eigenschaften, die Teppiche für Hunde durchaus benötigen. 

Hundeteppich3

SHOP: Kelim-Teppich »Nizza« ab 37€

 

Hundeteppiche aus Fleece

Bei Fleece-Teppichen werden bei der Maschenbindung kleine Schlaufen aus den Polyester-Fasern gebildet, die anschließend aufgeschnitten und aufgeraut werden. Hundeteppiche sind dadurch besonders angenehm, warm und weich. Fleece ist pflegeleicht, widerstandsfähig und strapazierfähig. Und es leitet gut Feuchtigkeit ab. Neben seiner wasserabweisenden Eigenschaft ist ein weiterer Produktvorteil von Fleece die Angewohnheit, schnell zu trocknen.

 

Hundeteppiche aus Polyester

Polyester-Fasern sind extrem unkompliziert, reißfest und robust. Bei Berührung mit kleineren Flüssigkeitsmengen bleiben diese auf der Oberfläche der Fasern und dringen nicht direkt in den Teppich ein. So kann man sie ganz einfach abtupfen. Falls doch mal Flüssigkeiten in den Teppich eindringen, dann trocknet dieser schnell wieder. Besonders ihre schnell trocknenden und atmungsaktiven Eigenschaften machen Teppiche aus Polyester so beliebt bei Hund und Herrchen. Polyester-Fasern halten auch rauen Bedingungen stand. Sie sind bei bis zu 60°C waschbar, ohne zu verblassen und ohne viele Abnutzungsspuren aufzuweisen. Noch ein weiterer Clou: Eine Fussel-Bildung ist bei Polyester-Teppichen fast unmöglich.

 Hundeteppich4sS0fi4HdY64oy

SHOP: Hundeteppich »Lucky« ab 59,99€

 

Worauf du beim Kauf eines Hundeteppichs achten solltest
Wenn du dich zum Kauf eines Hundeteppichs entschließt, solltest du neben den verwendeten Materialien auf die Rutschfestigkeit und auf die Größe des Teppichs achten. Hier gilt folgende Faustregel: Rechne 10 Zentimeter zur Länge deines Hundes vom Kopf bis zum Schwanz hinzu, dann ist die Teppichfläche optimal gewählt. Die Florhöhe deines Hundeteppichs sollte übrigens zwischen 1,5 und 3 Zentimetern betragen, um eine optimale Wärmespeicherung und -ableitung zu garantieren. Und muss dein Teppich gereinigt werden, achte darauf, diesen separat und mit einem geruchsneutralen Waschmittel zu waschen. Dadurch schonst du das Gewebe und vermeidest du Geruchsirritationen sowie unvorhergesehene Reaktionen deines Hundes. Falls dein Teppich nicht maschinenwaschbar ist, gib ihn in eine Reinigung mit dem Hinweis, geruchsneutrale Waschmittel zu nutzen.

Hundeteppiche sind tolle Accessoires für Vierbeiner. Sie gehören zur Grundausstattung eines jeden Hunde-Haushalts und schaffen ganz besondere Wohlfühlplätze. Für welchen Teppich du dich auch entscheidest: In unserem Shop wirst du in jedem Fall fündig. Damit eure gemeinsame Zeit noch schöner wird, vertraue auf Profi-Qualität und unsere langjährige Erfahrung als mehrfache Hundebesitzer. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.