MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Time for a change: Der Lifestyle-Trend Vegan beschert uns wunderbare vegane Teppiche

VeganHeader

Time for a change:

Der Lifestyle-Trend Vegan beschert uns wunderbare vegane Teppiche

Die vegane Lebensweise liegt stark im Trend. Nicht nur junge Menschen, sondern auch immer mehr Familien und Personen mittleren Alters vollziehen einen Wandel hin zum veganen Lebensstil. Vegan ist kein kurzweiliger Hype, sondern eine besondere Art der Lebenseinstellung, die Konsum mit Werten verbindet und auf die Schonung der natürlichen Ressourcen achtet. Was es bedeutet, vegan zu leben und welche Auswirkungen der Vegan-Trend auf die Inneneinrichtung hat, erfährst du im heutigen Blogbeitrag. 

_________________________________________
 
Inhaltsverzeichnis

Die vegane Lebensweise
 
_________________________________________

Die vegane Lebensweise

Wofür steht der Begriff „Vegan“? Vegan ist nicht nur ein Trend, sondern eine umfassende, ethisch motivierte Lebensweise. Immer mehr Menschen verzichten in ihrem Alltag bewusst auf tierische Produkte. Sie ernähren sich rein pflanzlich und achten auch darüber hinaus darauf, keine tierischen Produkte zu verwerten. Veganer konsumieren nichts, was in Zusammenhang mit der Ausbeutung von Tieren und Tierversuchen steht.

 VeganCheck

 Vegane Inneneinrichtung

Wer konsequent vegan lebt, achtet auch bei der Einrichtung seines Zuhauses auf Produkte aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen. Mittlerweile gibt es auf dem Markt immer mehr Möbel und Einrichtungsgegenstände, für deren Produktion Unternehmen auf natürliche Materialien aus nachhaltiger Rohstoffgewinnung zurückgreifen und die ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen. Konsumenten erkennen vegane Produkte an der Materialkennzeichnung und an speziellen veganen Gütesiegeln.

Inneneinrichrung

100% vegane Teppiche

Wenn die Liebe für hochwertige Teppiche sowie die Entscheidung, mit den natürlichen Ressourcen schonend umzugehen und auf den Einsatz tierischer Inhaltsstoffe zu verzichten, zusammentreffen, sind vegane Teppiche eine logische Konsequenz. Nicht nur bei outlet-teppiche.de haben wir diesen Weg eingeschlagen. Für alle produzierenden Unternehmen gilt es bei der Herstellung eines veganen Teppichs auf pflanzliche Materialien und Inhaltsstoffe umzustellen sowie ausschließlich natürliche Teppichfasern, pflanzliche Kleber und reine Pflanzenfarben zu verwenden. Vegane Teppiche verzichten in allen Herstellungsschritten auf den Einsatz tierischer Produkte. So werden als Haupt-Rohstoffe in der veganen Teppichfertigung natürliche Materialien wie Kork, Jute, Sisal, Kokos oder auch Kautschuk verwendet. Natürliche Materialien sind langlebig und haben eine angenehme Haptik. Aber auch aus für uns Käufer eher außergewöhnlichen Materialien wie Kaktus-Pflanzenseide, Wasserhyazinthe, Seegras oder Maisfasern werden zur Produktion veganer Teppiche verwendet. Wer bei seinem veganen Teppich nicht auf Farben verzichten will, greift auf Farben auf Natur- und Pflanzenbasis zurück. Und auch Teppichkleber sind bei veganen Teppichen synthetischen Ursprungs beziehungsweise auf Stärke-Basis hergestellt.

Vegane Teppichlieblinge: Der Sisal- und der Kokos-Teppich

 Sisalfasern sind robust und haben eine leicht grobe Struktur. Sie werden in einem mehrstufigen Prozess aus der Agave-Pflanze gewonnen, die vor allem in Mexiko, Kolumbien und Brasilien angebaut wird. Dadurch, dass die Fasern aufwendig getrennt, eingeweicht, getrocknet und am Ende sorgsam manuell aufbereitet werden, haben sie eine ganz besondere Anmutung und einen naturbelassenen Farbton. Sisal-Teppiche verleihen Räumen Ursprünglichkeit, Wärme und ein natürliches Ambiente und eignen sich als Wohnzimmer-, Esszimmer- oder Küchen-Teppich.

Kokos

Kokosfasern stammen hauptsächlich aus Indien und Sri Lanka und werden aus den dunklen Faserpolstern gewonnen, die die Kokosnüsse schützend umgeben. Hierfür werden die reifen Kokosnüsse geerntet und von der Frucht gelöst. Anschließend werden die Fasern in Meerwasser eingelegt, bis sich aus ihnen Garn herstellen lässt. Kokos-Teppiche sind strapazierfähig und verbreiten durch ihre feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften ein angenehmes Raumklima. Der Kokos-Teppich ist ein rundum natürlicher und schöner Teppich, der häufig in Eingangsbereichen sowie in Bade- und Schlafzimmern seinen Platz findet.

Das PETA-Siegel

VeganLogoEZors9iiM3iG5

Die Organisation PETA wurde im Jahre 1980 ins Leben gerufen. In den USA gegründet, handelt es sich bei PETA um die weltweit größte Tierrechtsorganisation, die seit 1993 auch in Deutschland aktiv tätig ist. PETA ist eine wichtige Institution für ethisch motivierte Konsumenten und für alle Menschen, die es noch werden wollen. Sie erhalten dort Informationen, Inspiration und Tipps für einen veganen Alltag. Mit dem „PETA-Approved Vegan“ Zertifikat kannst du dir sicher sein, ein tierfreundliches Produkt erworben zu haben, das zu 100 Prozent ohne Tierquälerei und ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt wurde. Die zunehmende Bedeutung des PETA-Siegels hat in den letzten Jahren einiges in den Köpfen von Konsumenten und produzierenden Unternehmen verändert. So vollzieht sich derzeit ein bewusster Wandel in den Herstellerangeboten, die gleichzeitig für mehr Transparenz auf Seiten der Kunden sorgen und Produkte und Produktionsbedingungen nachhaltig verändern.

 

Einfach Sein: Der vegane Teppich „Ansgar“

Ansgar ist der erste vegane Teppich aus dem Hause WECONhome. Der moderne Kurzflor-Teppich besteht zu 100 Prozent aus der Naturfaser Sisal. Das raue, schöne Material und die Robustheit und Unempfindlichkeit bei Feuchtigkeit machen Ansgar zu einem absoluten Lieblingsteppich. Versehen mit dem veganen PETA-Siegel ist Ansgar perfekt für Menschen, denen eine umweltbewusste Einrichtung und eine nachhaltige, vegane Lebensweise wichtig sind, ohne auf schönes Design und Wohlfühlmomente Zuhause zu verzichten. 

 

Ansgar

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.