MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Teppiche für kleine Räume

Kleine Räume zu gestalten ist eine Herausforderung. Mit den richtigen Einrichtungsgegenständen und den passenden Accessoires können aber gerade kleine Räume ganz groß rauskommen. An Gemütlichkeit sind kleine Räume meist nicht zu überbieten und Charme strahlen sie obendrein aus. Teppiche können hier ganz besondere Akzente setzen. Heute erfahren Sie, welche Teppiche sich am besten für kleine Räume eignen und wie Sie mit Teppichen den ultimativen Wohlfühlfaktor erzeugen.

teppiche-fuer-kleine-raeume

Kleine Räume größer wirken lassen

Kleine Räume sollten nicht überladen werden und mit intelligenten Einrichtungsgegenständen und viel Stauraum ausgestattet sein. Leere Flächen im Raum und an der Wand sorgen ähnlich wie viel Weißraum bei Design-Projekten für Weite, Offenheit und Raumtiefe. Verzichten Sie auf zu viel Chichi, Durcheinander und ein Sammelsurium an Deko-Elementen. Richten Sie kleine Räume lieber mit einem besonderen Hingucker-Möbelstück ein und kombinieren Sie dieses mit einem tollen Teppich.

Klein aber fein: Schöne Teppiche dürfen nicht fehlen

Um Wohnlichkeit und Gemütlichkeit in kleinen Räumen zu erzeugen, dürfen Teppiche nicht fehlen. In kleinen Räumen lassen sich nahezu alle Arten von Teppichen platzieren. Natürlich sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, welcher Art und Beschaffenheit der Teppich sein sollte. Sind eher kräftige Farben passend, oder sollte es schlicht und ergreifend sein? Nehmen auffällige Farben zu viel Raum ein oder ist gerade dieses Stilelement das passende Einrichtungs-Highlight? Die Kunst beim Einrichten kleiner Räume besteht darin, sich auf das Wesentliche zu reduzieren und gleichzeitig eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.

Kuschelfaktor Hochflor-Teppich

Kinder lieben es, in gemütlicher Atmosphäre kreativ zu sein und ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Runde Teppiche können hier als kleine Inseln fungieren und Gemütlichkeit ausstrahlen. Schnell wird der Bereich um den runden Teppich zum Wohlfühlplatz, der Geborgenheit schenkt und einen Raum und Zeit vergessen lässt. Mit Puppen spielen, Lego bauen, lesen oder in sein Tagebuch schreiben: das macht auf gemütlichen, runden Teppichen besonders viel Freude.

Gut, praktisch, Kurzflor-Teppich

Kurzflor-Teppiche gelten als Praktiker unter den Teppichen. Mit ihrem kurzen Flor und ihrer pflegeleichten und unempfindlichen Art werden sie gerne in allen Arten von Räumen verwendet. Dank der großen Vielfalt an unterschiedlichen Teppich-Modellen findet sich für jede Design- und Stilrichtung der passende Teppich. Dabei eignen sich einfarbige Kurzflor-Teppiche oftmals besser für kleine Räume als Teppiche mit einem aufwendigen Muster. Sollten Sie sich aber doch für ein Muster entscheiden, denken Sie daran, dass dieses möglichst klein gehalten sein sollte, um Räume nicht zu überladen. Längsstreifen können hier eine gute Alternative sein, da sie Räume optisch verlängern.

Helle Teppiche lassen Räume optisch größer wirken

Durch helle Teppiche wirken kleine Räume optisch oft größer als sie in Wirklichkeit sind. Sie haben einen einladenden, freundlichen und raumerweiternden Effekt. Zudem ersetzen sie fehlendes Tageslicht. Helle Farben werden oft mit den Begriffen Sicherheit, Wohnlichkeit und Behaglichkeit in Verbindung gebracht. Sie schaffen in kleinen Räume Wärme und Weite und sind ein gern gesehener Begleiter bei der Inneneinrichtung. Helle Teppiche sorgen übrigens auch für gute Laune. Sie lassen Menschen sich schnell in Räumen wohlfühlen und bringen die Seele zum Tanzen.

Teppiche nach Maß

In kleinen Räumen können maßgeschneiderte Teppiche eine gute Alternative sein. Größe, Muster und Farbe passend zur eigenen Wohnsituation auszuwählen, ist für viele eine sehr gute Wahl. Um sich über das passende Format klar zu werden, sollte die in Frage kommende Fläche mit altem Zeitungspapier ausgelegt werden, um ein Gefühl für die Größe und Wirkung des Teppichs zu bekommen. Schon häufiger haben sich Kunden hier vertan und waren am Ende nicht glücklich mit ihrem Kauf.

Es gilt die Faustregel: Wählen Sie einen Teppich so aus, dass er etwa 60 Zentimeter kürzer ist als die kürzeste Wand im Raum. Beziehen Sie Türen und deren Radius beim Öffnen unbedingt mit in Ihre Planung ein. Messen Sie den Raum am besten ab der geöffneten Tür aus, damit der Teppich nicht zum Bremsklotz wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.