MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Slow Living: Die Kunst, entschleunigt zu leben

Unser Alltag ist hektisch geworden. Stress, Termindruck und gesellschaftliche Verpflichtungen machen selten Ruhepausen möglich. Die Menschen wünschen sich Entschleunigung und mehr Leichtigkeit in ihrem Leben. In den aktuellen Zeiten erfreut sich das Slow Living-Konzept immer mehr Beliebtheit. Was hinter dem Trend steckt, wie die Slow Living Bewegung entstanden ist und wie wir mit Slow Living entspannter und genussvoller unseren Alltag erleben können, erfahrt ihr im heutigen Blogbeitrag.

Inhalt
Was ist Slow Living?
Slow Living Wohnstile
Slow Living Möbel
Farben und Materialien
Die passenden Teppiche
Pflanzen im Slow Living Konzept
Slow Living: So geht's Schritt für Schritt

Slow-Living_Einfuegen1

Was ist Slow Living?

Slow Living ist ein Lifestyle-Trend, der in den 90er Jahren entstanden ist und seinen Ursprung in England hat. Wörtlich übersetzt bedeutet Slow Living „langsames Leben“ und steht für eine eigene Lebenshaltung. Bei Slow Living geht es darum, dem Alltag achtsam und genussvoll zu begegnen und die natürlichen Ressourcen schonend einzusetzen. Das bedeutet aber nicht, auf Wohlfühlmomente, Lebensstil und Schönheit zu verzichten. Ganz im Gegenteil: Genuss ohne Reue und ohne schlechtes Gewissen sind das Motto von Slow Living. Slow Living verfolgt das Ziel, das Leben überlegt zu gestalten. Sich auf ausgewählte Möbelstücke hoher Qualität einzulassen. Sich bewusst Freiräume zu schaffen und neue Gewohnheiten zu etablieren, um mehr Lebensqualität in allen Lebensbereichen zu erreichen. 

Slow Living Wohnstile

Slow Living lebt von dezenten Farben und einer klaren, unaufgeregten Umgebung. Diese ermöglicht es uns, den Fokus auf das Wesentliche zu legen und uns aufmerksamer mit allem, was uns umgibt, zu beschäftigen. Natürliche Materialien wie Holz, Stein und Wolle sowie filigrane Formen nehmen bei der Inneneinrichtung nach Slow Living bewusst eine Schlüsselrolle ein. Behaglichkeit durch die Beziehung zur Natur, durch reduziertes Design und dezente Farben sind wichtige Slow Living Elemente. Dazu eine klare Ordnung im Raum und eine Einrichtung mit sinnlichen Materialien, die eine besondere Raumatmosphäre erzeugt.

Slow-Living

Wohnkonzepte wie Purismus, Minimalismus und Hygge sind perfekte Slow Living Einrichtungsstile. Bei Hygge steht ganz klar die Gemütlichkeit im Vordergrund. Sich wohnlich einzurichten mit flauschig weichen Möbeln tut nicht nur der Seele gut. Ein helles, freundliches Zuhause gestalten, das durch Klarheit und besondere Möbel tolle Akzente setzt. Sich wohlfühlen und neue Kraft für den Alltag schöpfen, so lässt sich der Hygge-Stil zusammenfassen. Minimalismus dagegenist eine Einrichtungsform, die Räume auf das Wichtigste reduziert. Schlicht und einfach leben und Zimmer mit wenigen besonderen Möbelstücken ausstatten. Mit Naturtönen arbeiten und mit zeitlosen Accessoires klare Statements setzen. Sich von Überflüssigem befreien frei nach dem Motto „Weniger ist mehr“, das ist Minimalismus. Auch der Purismus ist geprägt von ausgesuchten, klar designten Möbeln. Elegantes Unterstatement durch eine individuelle Einrichtung, durch klare Formen, natürliche Materialien und Uni-Farben, die gerne auch kräftig sein dürfen, sind Sinnbilder für den puristischen Wohnstil. 

 Minimalistisch_EwIiko26QLPaM

SHOP: Kelim Teppich »Nizza« 

Slow Living: Die Möbel

Funktionalität und Minimalismus stehen bei der Wahl der richtigen Möbel an erster Stelle. Klare Linien und schlichte Farben bestimmen geeignete Möbel im Slow Living Stil. Auch bei der Funktionalität sollte darauf geachtet werden, dass diese tatsächlich Sinn macht.

Farben und Materialien des Slow Living Wohnstils

Slow Living zeichnet sich durch dezente und natürliche Farben aus. Hierzu zählen helle Farbnuancen, wie Off-White, Beige und Grau. Aber auch dunklere, intensive Töne können als Akzente in Szene gesetzt werden und so eine Balance schaffen. Auch die Materialien bewegen sich farblich im helleren und sanften Bereich. Naturmaterialien, beispielsweise Holz, Stein, Leinen und Leder, stehen im Vordergrund und sorgen für ein ruhiges Ambiente. 

Die passenden Slow Living Teppiche

Zu Slow Living Einrichtungen gehören immer auch die passenden Teppiche. Beim minimalistischen Wohnstil kommen schlichte Teppiche aus hochwertigen Materialien besonders gut zur Geltung. Hochflor-Teppiche, Woll-Teppiche aber auch Teppiche aus Naturfasern sind beliebte Einrichtungsgegenstände des minimalistischen Lifestyles. Beim puristischen Wohnstil setzen individuelle, moderne Teppiche optische Highlights. Vor allem einfarbige Teppiche in Grau oder Creme-Tönen sind eine tolle Ergänzung in den schlicht anmutenden Räumen. Wer es gerne auffällig mag, kann - in nach puristischen Gesichtspunkten eingerichteten Räumen - auch mit kräftigen Farben Wohnakzente setzen. Wer ein Hygge-Fan ist, kommt an gemütlichen Hochflor-Teppichen nicht vorbei. Mit ihrem hohen Flor und ihrer flauschigen Anmutung sorgen Hochflor-Teppiche für Gemütlichkeit und Ruheoasen im Alltag. Langsamkeit als der neue Schlüssel zum Glück, das ist Slow Living.

Slow-Living_Einfuegen2

SHOP: Hochflor Teppich »Loft« 

Pflanzen im Slow Living Konzept

 Beim Slow Living Konzept geht es um Minimalismus, Achtsamkeit und die Rückkehr zu den Wurzeln. Die Kraft der Natur spielt dabei eine große Rolle, und kann in Form von Zimmerpflanzen auch in diesen Wohntrend integriert werden. Zudem steht die Farbe Grün für Harmonie, Frische und Gesundheit. Pflanzen sind somit ausgezeichnete Elemente zum Gestalten von Wohnräumen. 

Slow Living: So geht's Schritt-für-Schritt

Wer nun vom Slow Living Konzept überzeugt ist und das Zuhause umgestalten möchte, kann diesen einfachen Schritten folgen:  

  1. Minimalismus geht voran: Ausmisten und Ordnen. Bevor neue Möbel und Dekoelemente gekauft oder gar weitere Schritte getätigt werden, muss erst einmal Ordnung geschaffen werden. Dies gelingt zunächst durch Ausmisten von Gegenständen und Objekten, die keine Funktionalität darstellen. Diese können an Freunde und Verwandte oder an Second-Hand Geschäfte gespendet und auch verkauft werden.
  2. Stil-Wahl: Nun kann ein Wohnstil, der für das Slow Living Konzept geeignet ist, gewählt werden. Hierfür stehen mehrere Einrichtungsstile zur Wahl, die dem Slow Living Konzept angepasst werden können.  
  3. Funktionalität & Minimalismus in der Gestaltung beachten! Anhand dieser Wohntrends kann sich bei der Einrichtung und Dekoration orientiert werden. Dabei sollten die minimalistischen und puristischen Aspekte immer im Hinterkopf behalten werden. 

 


Slow Living steht für ein wunderbar entschleunigtes Wohnen. Wer seinen Alltag nach diesem trendigen Konzept gestalten möchte, kommt an hochwertigen Teppichen nicht vorbei. Nimm Geschwindigkeit aus deinem Alltag raus und richte dein Zuhause gemütlich ein. Mit den passenden Teppichen aus unserem Shop unterstreichst du einen Lebensstil abseits von Eile und Stress.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel