MARKENTEPPICHE BIS ZU 70% KOSTENLOSER VERSAND UND RÜCKVERSAND 100-TAGE UMTAUSCHRECHT

Dein Wollteppich fusselt? Das kannst du tun

Wollteppiche sorgen Zuhause für eine gemütliche Atmosphäre und bringen Wohnlichkeit in Räume. Fussel und Flusen können die Begeisterung da leider ein wenig trüben. Dabei sind Fussel etwas ganz Natürliches. Erfahre heute alles Wissenswerte über Wollteppiche und nutze die Hacks, die wir dir an die Hand geben.


 

Inhalt

Was ist ein Wollteppich?

Warum fusseln Wollteppiche?

Wollteppich fusselt: Was tun?

Fusselzeit überstehen: Teppich abdecken

 


 

Wolle_Einfuegen2

Was ist ein Wollteppich?

Wollteppiche haben eine lange Tradition. Sie bestehen aus angenehmem Naturmaterial und verleihen Räumen eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre. Seit einigen Jahrhunderten nutzen Teppich-Manufakturen Schafswolle, Schurwolle und anderen Wollarten für ihre Teppichherstellung. Wolle hat viele positive Eigenschaften. So sind ihre Formstabilität, ihre Widerstandsfähigkeit und die Wärmedämmung ein absolutes Wolle-Plus. Wollfasern haben eine lockere, wellenförmige Struktur. Hohlräume in den Fasern sorgen dafür, dass neben Wärme auch Feuchtigkeit im Teppich gespeichert wird. Darüber hinaus neutralisiert Wolle viele Gerüche und verbessert damit das Raumklima.

Warum fusseln Wollteppiche?

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, so sind Fusseln ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Vor allem wenn ein Wollteppich neu ist, verliert er in der ersten Zeit feine Härchen, die wir als Fusseln wahrnehmen. Diese gelangen beim Spinnen der Wolle, also bei der Teppichherstellung, zwischen die einzelnen Teppichfäden. Betreten wir nun regelmäßig den Wollteppich, lockern sich die feinen Härchen durch die Vibration und kommen in Form von Fusseln und Flusen zum Vorschein. Je länger ein Wollteppich Zuhause liegt, desto dichter und weniger fusselig wird er. Hier ist einfach ein wenig Geduld gefragt. 

Wolle_Einfuegen1

Wollteppich fusselt: Was tun?

Fussel können einem den letzten Nerv rauben. Was du dagegen tun kannst, erfährst du von unseren Wollteppich-Profis. 

‚Walken‘ oder Walzen des Wollteppichs hilft

Fusselt dein Wollteppich, hast du verschiedene Möglichkeiten, darauf zu reagieren. Wir empfehlen dir die 2 W´s: Walken oder Walzen. Walken heißt nichts anderes, als dass du regelmäßig über deinen Wollteppich gehst. Das Ablaufen initiiert dabei einen natürlichen Filzvorgang, bei dem die Oberfläche der Wollfaserschichten eine festere, geschlossene Struktur bildet. Eine Möglichkeit, um das Filzen zu beschleunigen, ist das Walzen. Hierbei gibt die Walze mit ihrem Metallmantel Druck auf die Wollteppichfasern ab, was den Vorgang, dass sich dein Wollteppich setzt, beschleunigt. 

Kann man Fussel absaugen oder ausbürsten?

Auf keinen Fall solltest du Fussel vom Wollteppich absaugen oder ausbürsten. Es handelt sich hierbei um einen mechanischen Vorgang, der der Wollfaser schadet und eher zu viele Fusseln löst. Auch wenn es gut gemeint ist, ist das keine wirkliche Hilfe für das Problem. Ziehen und Zerren verschlechtert die Struktur der Wolle. Es kann es zu einer verminderten Qualität sowie zu einer Beschädigung des Teppichs kommen. Merke: Wollteppich ausbürsten definitiv nein und absaugen nur in Ausnahmefällen, wenn die Verschmutzung sehr stark ist. Dann aber bitte Flecken direkt, schonend und auch nur mit einer glatten Staubsaugerdüse oder einer extraweichen Bürste entfernen.

Tipp: Mechanische Reinigungsmethoden vermeiden

Wie bereits beschrieben, schaden mechanische Reinigungsvorgänge den empfindlichen Wollteppich-Fasern. Natürliche Materialien sollten immer nur sanft behandelt werden, da sonst die Wollstruktur und damit auch Qualität und Beschaffenheit des Teppichs leiden. Eine Alternative zu mechanischen Reinigungsmethoden sind sanfte Reinigungsmethoden. Schüttle deinen Wollteppich regelmäßig aus und entferne damit groben Schmutz, so gut es geht. Rücke Flecken immer direkt nach ihrer Entstehung zu Leibe und nimm Flüssigkeit und Schmutz mit einem saugfähigen Küchentuch auf. Verzichte auf Seifenlauge und chemische Reinigungsmittel, denn dadurch beschädigst du nicht nur deinen Teppich, auch seine Elastizität und seine feste Oberflächenstruktur leiden. Ist tatsächlich ein starkes Reinigungsmittel nötig, kannst du alternativ auf ein säurehaltiges Präparat zurückgreifen, das die positiven Eigenschaften der Wollfasern erhält. Aber auch hier gilt, vor dem großflächigen Einsatz testweise an einer weniger prominenten Stelle den säurehaltigen Reiniger und seine Wirkung auf die Naturfaser zu testen.

 Wolle_Einfuegen3

Fusselzeit überstehen: Teppich abdecken

Wir möchten dir abschließend noch ein paar Tipps geben, wie du die Fusselzeit deines Wollteppichs gut überstehst und was du tun kannst, damit die feinen Teppichhaare weniger stören. Übe dich vor allem in Geduld. Fussel treten immer bei neuen Teppichen auf und werden im Laufe der Zeit weniger. Laufe deinen Teppich regelmäßig ab und vergiss nicht, ihn abzuklopfen, um feine Haare zu lösen. Stehen Fäden stark ab, lösen sich jedoch nicht aus dem Flor, kannst du sie mit einer kleinen Schere abschneiden. Aber Vorsicht, zerstöre dabei nicht die empfindlichen Wollfasern. Mit einer Fusselrolle kannst du störenden Flusen ebenso den Garaus machen. Das funktioniert übrigens auch mit einem Klebeband, solltest du keine Fusselrolle parat haben. Spezielle Fusselrasierer aus dem Handel können als weitere Variante Abhilfe schaffen. Deren Benutzung ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da die Gefahr besteht, dass du in die Teppichfasern reinschneidest. Du siehst, am sichersten ist und bleibt unser Eingangstipp, Geduld zu haben und darauf zu vertrauen, dass nach kurzer Zeit die Fusselphase abgeschlossen ist.

 

Mit der richtigen Pflege und Sorgfalt wirst du auf jeden Fall lange Freude an deinem Wollteppich haben. Eine große Auswahl an modernen Designs hochwertiger Wollteppiche findest du in unserem Onlineshop. Suche dir deinen Lieblings-Wollteppich für gemütliche Momente Zuhause aus und genieße unbeschwertes Wohlfühlambiente.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.